Monatliche Archive: Juni 2018


Wanderfahrt an Fronleichnam

Es geht endlich weiter! Dieser Gedanke schoss allen 10 Teilnehmern der zweiten Wanderfahrtsetappe des Ruderclubs am Kopernikus Gymnasium Niederkassel an Fronleichnam durch den Kopf. Frühmorgens trafen wir uns am Bonner Hauptbahnhof, um gemeinsam die Reise nach Zell an der Mosel anzutreten.
Dort angekommen, mussten wir zunächst überprüfen, ob unser Bootsmaterial noch vollständig war. Wie in all den vorherigen Jahren mussten wir keine Verluste beklagen. Wir machten unsere Boote ruderfertig und starteten unsere erste Ruderetappe. Das Ziel lag 20 Kilometer entfernt und die Strecke wurde durch eine Schleuse unterbrochen, an der wir eine verlängerte Mittagspause einlegten. Nachmittags kam wir auf dem Campingplatz in Nehren an. Nachdem die Zelte aufgebaut worden waren, genossen wir das gute Wetter und die nahe Mosel. Doch das Wetter schlug um und wir verbrachten eine Unwetternacht in unseren Zelten. Die Nacht war dementsprechend kurz, nass und unheimlich. Der Morgen zeigte, welche gewaltigen Wassermassen in der Nacht heruntergekommen waren, denn der Pegel der Mosel war deutlich angestiegen.
Die heutige Etappe umfasste 28 Kilometer und führte uns bei bedecktem Himmel bis nach Treis-Karden, wo wir am Steg des Rudervereins unsere Boote ablegten. Den gemeinsamen Abend auf einem Campingplatz in Pommern verbrachten wir mit einem ausgiebigen Abendessen und geselligem Zusammensein. Das gute Essen und die Anstrengung des Tages zeigten ihre Wirkung, so dass wir uns früh in die Zelte zurückzogen. Am letzten Tag stand die längste Etappe der gesamten Wanderfahrt an, denn 40 Kilometer mussten rudernd zurückgelegt werden. Doch die Strömung und der Wind halfen uns gewaltig: wir legten einen Kilometer nach dem anderen ohne große Anstrengung zurück. Gegen 15:00 Uhr erreichten wir das Ziel unserer Wanderfahrt, den Koblenzer Ruderverein. Das Verladen der Boote wurde unnötig in die Länge gezogen, um den Moment der Trennung rauszuschieben. Doch irgendwann war der Augenblick gekommen und die wichtigste Frage war: Wann oder wohin fahren wir nächstes Jahr?
Der RCKG blickt in diesem Jahr auf zwei erfolgreiche, lustige und schöne Wanderfahrtenetappen zurück, auf denen wir von Trier bis nach Koblenz gerudert sind und insgesamt 187 Kilometer zurückgelegt haben.